Neue Horizonte entdecken

stone_and_sea.jpg

Die Rolfing-Basisbehandlung

Eine Rolfing-Basisbehandlung dauert je ca. 75 min und umfasst insgesamt zehn Sitzungen, die in einem Abstand von ein bis  drei Wochen durchgeführt werden. Die Klienten werden dabei in verschiedenen Positionen passiv behandelt und führt z. T. auch aktiv Bewegungen aus. Der Körperbau wird dabei Schritt für Schritt restrukturiert, wobei jede Sitzung systematisch auf die vorherige aufbaut.

Eine aktive Zusammenarbeit zwischen Klient und Rolfer, sowie die Bereitschaft, den eigenen Körper und dessen Bewegungsabläufe zu erforschen sind hilfreich für eine erfolgreiche Entwicklung.

Sitzungen 1–3

Die ersten drei Sitzungen sind vornehmlich den oberflächlicheren Faszienschichten gewidmet. Sie öffnen den Brustkorb und Schultergürtel, organisieren Füße und Beine zur besseren Unterstützung der natürlichen Bewegungsabläufe.

Sitzungen 4–7

In den Sitzungen 4–7 werden die tieferliegenden Faszienschichten angesprochen. Dadurch wird die Verbindung von Füßen, Beinen, Rumpf und Kopf zunehmend spürbar. Dies ermöglicht auch eine zunehmende Ausrichtung um unsere innere vertikale Achse. Die Wirbelsäule wird entlastet.

Sitzungen 8–10

Die letzten drei Sitzungen integrieren die neu erfahrenen Segmente des Körpers. Neugewonnene Stabilität und Flexibilität ermöglichen Balance und eine differenzierte Wahrnehmung des eigenen Körpers und seiner Bewegungsabläufe. So kann immer wieder zu einer aufrechten und gelösten Haltung zurückgefunden werden.

Im Anschluss an die Basisbehandlung sind je nach Bedürfnis weitere Sitzungen möglich und sinnvoll.